Mitte

Register Mitte

Erneute Beschädigung am Mahnmal für die ermordeten Juden Europas

Kurz nach dem Anschlagsversuch auf die Synagoge in Halle durch Stephan B. wird auf eine Stele des Mahnmals für die ermordeten Juden Europas in der Ebertstraße in Mitte "Free Stepi" geschmiert. Es ist davon auszugehen, dass es als Solidaritätsbotschaft an den Attentäter adressiert ist. Erst am Vortag war bereits die Infotafel am Mahnmal beschädigt vorgefunden worden.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-10-15 00:00:00

Antisemitische Pöbelei am Alex

Auf dem Weg zu einer Demonstration lief vom Alex aus in Richtung Bebelplatz ein Pärchen mit Kippa. Hinterm Dom rief ihnen ein Fahrradtaxifahrer zu: 'Schicke Kappen', jedoch mit auffällig süffisantem Unterton. Es ist unklar, ob das Pärchen dies registrierte, jedenfalls erwiderte die Frau: 'Finden wir auch.' Und sie gingen weiter. Der Meldende, der hinter den zweien lief, musterte den Typen, an dem nun auch er vorbeikam.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-10-13 00:00:00

Antisemitischer Angriff in Mitte

In Mitte kam es zu einem antisemitischen Angriff. Zum Schutz der Betroffenen wir Weiteres nicht veröffentlicht.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-10-08 00:00:00

Hitlergruß gegen Teilnehmende an Gedenkkundgebung zum Attentat in Halle

Am Abend des versuchten Attentats auf die Synagoge in Halle fand eine Gedenkkundgebung statt. Im Anschluss liefen die Teilnehmer*innen der Kundgebung geschlossen zu einer weiteren Kundgebung. Auf Höhe des S- und U-Bahnhofs Friedrichstraße zeigte eine Person dem Demonstrationszug den Hitlergruß.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-10-09 00:00:00

Antisemitische Pöbeleien beim "Wir für Deutschland"-Aufmarsch

Am Rande des extrem rechten "Wir für Deutschland"-Aufmarschs protestieren zwei Personen mit einer Pride-Fahne mit einem Davidstern. Die Betroffenen wurden von Aufmarsch-Teilnehmern antisemitisch beschimpft.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-10-03 00:00:00

Antisemitische Drohmail an Kultureinrichtung in Mitte

Eine Kultureinrichtung im Ortsteil Mitte erhielt eine antisemitische Droh-E-Mail.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-09-19 00:00:00

Antisemitische Schmiererei an der Sophienkirche

Auf der Nordseite der Sophienkirche in der Spandauer Vorstadt im Ortsteil Mitte wurde an einer Tür mit Kreide "Tod Jude" geschmiert.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-09-15 00:00:00

Impfpflichtgegner*innen-Demo mit Shoahrelativierung und extrem rechter Beteiligung

In Mitte fand eine Demonstration von radikalen Impfgegnern statt. Die Berliner Initiative gegen Zwangsimpfungen geht auf Protagonisten der Friedens-Mahnwachen zurück. Unter den Teilnehmern waren mehrere bekannte Neonazis, wie Nikolai Nerling, selbsternannter "Volkslehrer" und extreme Rechte wie Aktivisten der Identitären Bewegung sowie bekannte Verschwörungsideologen. Die Ordnerstruktur wurde von extrem rechten Mahnwächtern gebildet.

Quelle: 
Registerstelle Mitte, Friedensdemo-Watch
Datum: 
2019-09-11 00:00:00

Hakenkreuz am Briefkasten einer jüdischen Mieterin

In der Torstraße wurde der Briefkasten einer jüdischen Frau mit einem hineingekratzten Hakenkreuz markiert.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-09-06 00:00:00

Antisemitische Bedrohung in der Tram in Mitte

Ein jüdischer Mann war am Nachmittag in der Tram in Berlin-Mitte unterwegs als er plötzlich von einem Mann aggressiv bedrängt wurde, seine Mütze abzuziehen, um zu sehen, ob er jüdisch sei. Der Tram-Fahrer verwies den Täter aus der Bahn.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2019-09-06 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Mitte