Steglitz-Zehlendorf

Extrem Rechter Aufkleber in Dahlem

Im Käutzchensteig wurde ein Aufkleber des extrem Rechten Versandhandels Politaufkleber entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2021-01-17 00:00:00

Antisemitischer Angriff in Steglitz

In der Birkbuschstraße kam es im Rahmen von Streitigkeiten zwischen zwei Männern zunächst zu einer antisemitischen Beleidigung. Daraufhin kehrte der Täter zurück und soll den Mann mit einem Messer angegriffen haben. Die Polizei ermittelt.

Quelle: 
Polizeimeldung
Datum: 
2021-01-04 00:00:00

Rechte Schmiererei im U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Im U-Bahnhof Rathaus Steglitz wurden zwei Edding-Schmierereien, die sich gegen politische Gegner*innen richteten, entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2021-01-01 00:00:00

Online-Monitoring: Mai

Auf der Facebook-Seite der AfD Steglitz-Zehlendorf sowie der BVV Fraktion wurden Inhalte verbreitet, die die rassistische Verschwörung eines großen Austausches bedienen wie der geteilte Buchtitel "Der Selbstmord Europas". Ebenso wurde sich transfeindlich geäußert in dem man Transsexualität lächerlich machte.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-05-30 00:00:00

Online-Monitoring: April

Auf der Facebook-Seite der AfD Steglitz-Zehlendorf wurden erneut rassistische Inhalte gegenüber Geflüchteten verbreitet. So wurde das Wort "Asylanten" statt Geflüchtete gebraucht und die These aufgestellt, dass Geflüchtete gegenüber der heimischen Bevölkerung finanziell bevorteilt würden.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-04-30 00:00:00

Online-Monitoring: März

Auf der Facebook-Seite der AfD Steglitz-Zehlendorf wurden rassistische Inhalte verbreitet, u.a. wurde ein anti-muslimischer Post von Gottfried Curio geteilt, welcher von einem Migrationssturm auf Europa spricht.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-03-31 00:00:00

Online-Monitoring: Februar

Auf Twitter verbreitet Andreas Wild Inhalte, die das Attentat von Hanau relativiert und von "möglichen realen Auslöser" wie der Migrationspolitik spricht. Ebenso gibt es Ansätze auf der Facebook-Seite der AfD Steglitz-Zehlendorf, die die Täter*innenschaft anzweifeln. Hierfür wird das vermeintliche, türkischsprachige Video eines Zeugen herangezogen, welches angeblich beweist, dass der Täter nicht der Täter sei. Bei beiden Post wird eine typische Täter*innen-Opfer-Umkehr betrieben.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-02-29 00:00:00

Weihnachtsausgabe des Trend-Magazins

In der Weihnachtsausgabe des Trendmagazins ging es erneut um Heimat und Identität. Es wurde sich u.a. für ein "Europa der Völker" ausgesprochen und Trumps "heimatorientierte Politik" als positiv herausgestellt. Bereits in der Vergangenheit ist der Herausgeber, Andreas Wild, zu Kontakten in die extreme Rechte sowie völkisch-rassistisches Gedankengut wie bspw. der "Umvolkungsidee" aufgefallen.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-12-30 00:00:00

Aufkleber gegen politische Gegner*innen in Zehlendorf

In Zehlendorf wurde ein Fake-Aufkleber, der sich gegen die SPD richtete, entdeckt. Schon in der Vergangenheit gab es aus der extremen Rechten solche Druckerzeugnisse.

Quelle: 
hassvernichtet.de
Datum: 
2020-12-03 00:00:00

Veranstaltung in der Staatsreparatur in Lichterfelde Ost

In der Staatsreparatur fand eine Veranstaltung, organisiert von Andreas Wild, zum Thema "Kriminalisierte Maskenlosigkeit - AfD zwischen Staatstreue und beschnittenen Bürgerrechten" statt. Unter den Teilnehmenden waren u.a. Sibylle Schmidt und Gunnar Lindemann. Die Veranstaltung wurde live gestreamt. Andreas Wild (fraktionslos im Abgeordnetenhaus für die AfD) fiel in der Vergangenheit bereits durch extrem rechte Äußerungen und Provokationen (wie dem Tragen eines Symbols der Nazis im Untergrund/" Blaue Kornblume") auf.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-11-16 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Steglitz-Zehlendorf