Registerauswertung Friedrichshain-Kreuzberg für das Jahr 2020

Broschüre 20202020 wurden dem Register 345 Vorfälle gemeldet, 77 mehr als im Vorjahr. 180 Vorfälle wurden in Friedrichshain und 123 in Kreuzberg verzeichnet, sowie 30 bezirksweit und 12 im Internet.

Die häufigsten Motive sind Rassismus, gegen politische Gegner*innen, rechte Selbstdarstellung, Antisemitismus und NS-Verharmlosung. Propaganda besetzt mit 199 Vorfällen wieder mit Abstand Rang eins. 22 Hakenkreuze wurden gemeldet, doppelt so viele wie im Vorjahr. 

Mit der Auswertung erfolgen auch weitere Informationen zum Bezirk.