Antisemitische Codes bei Werbung für einen rechtspopulistischen Blog

Ein Mann sprach zwei Betroffene auf offener Straße im Ortsteil Mitte an und gab ihnen einen Flyer über den Euro und die Währungsunion eines rechtspopulistischen Blogs. Die Betroffenen wollten den Flyer verweigern, woraufhin der Mann aggressiv auf sie einredete: Er sagte, dass eine der Betroffenen ihm leid tue, weil sie sich von "denen da oben" instrumentalisieren ließe. Die Frau fragte daraufhin mehrmals nach, wen er denn mit "denen da oben" meine, schließlich sagte der Mann "die Ostküste" und bediente sich damit eines gebräuchlichen antisemitischen Codes. Der Mann ließ zunächst nicht von den Betroffenen ab, wechselte dann aber die Straßenseite von wo er noch rief, die Betroffenen sollten die Schnauze halten.

Register: 
Mitte
Datum: 
2019-06-05 00:00:00
Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)