Diskriminierung durch Behörde

Eine muslimische Frau (Sozialarbeiterin) mit Kopftuch ist beim Jugendamt um einen Betreuungsfall zu übernehmen. Die Bearbeiterin sagt ohne Kenntnisse über die Person, dass die Betroffene "kultureller" sei, als sie es sich gewünscht hätte, sie hätte sich eine "flippigere" Person gewünscht. Sie hätte Bedenken, weil die Betroffene aus einer Familie mit ohnehin schon türkischem Migrationshintergrund sei und wolle niemanden, die die Kultur der Familie noch bestätigt. Dann sprach sie das zu betreuende Mädchen auf Zwangsheirat an.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2019-04-23 00:00:00
Quelle: 
Inssan e. V.