Mitte

Register Mitte

LGBTIQ*feindlicher Angriff im U-Bahnhof Pankstraße

Ein 29-jähriger Mann und sein Begleiter werden gegen 6.30 Uhr im U-Bahnhof Pankstraße in Gesundbrunnen aus LGBTIQ*feindlicher Motivation beleidigt, mit einer chemisch riechenden Flüssigkeit besprüht und verletzt.

Quelle: 
ReachOut, Polizei Berlin vom 03.03.2020
Datum: 
2020-01-01 00:00:00

Rassistische Propaganda in der U8

In einem U-Bahn-Wagen der U-Bahn-Linie 8 werden am Bahnhof Heinrich-Heine-Straße Aufkleber mit rassistischen Inhalten entdeckt. Die BVG wird über Twitter davon in Kenntnis gesetzt.

Quelle: 
Berliner Register via Twitter
Datum: 
2020-04-06 00:00:00

Neonazistische Aufkleber des "III. Wegs" in Mitte

Am Übergang Bernauer Straße/ Ecke Rupiner Straße wurden drei Aufkleber der neonazistischen Kleinpartei „Der III. Weg“ entdeckt und entfernt. Alle Motive sind identisch und mobilisieren zum 1. Mai 2020, zu einer „nationalrevolutionären Demonstration“ nach Erfurt.

Quelle: 
Hände weg vom Wedding
Datum: 
2020-04-04 00:00:00

Antisemitische Bedrohung und Verfolgung im Wedding

Nachdem zwei Männer einen jüdischen Mann im Wedding sich mit ""Schabbat Schalom" verabschieden gehört hatten, bedrohten und verfolgten sie ihn bis in den U-Bahnhof. Der Betroffene lebt orthodox jüdisch, verdeckt aber aus Sorge vor Antisemitismus seine Kippa unter einem Basecap und seine Tzitzit (Schaufäden) in der Hose. Am Vormittag verließ er ein Weddinger Gebäude mit Arztpraxen und verabschiedete sich von einer Bekanntschaft mit der an einem Freitag üblichen Formel "Schabbat Schalom".

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2020-01-24 00:00:00

Rassistischer Vorfall im Amtsgericht Tiergarten

Im Moabiter Gebäude des Amtsgerichts Tiergarten ereignete sich ein rassistischer Vorfall. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2020-02-12 00:00:00

Rassistischer Vorfall im Amtsgericht Tiergarten

Im Moabiter Gebäude des Amtsgerichts Tiergarten ereignete sich ein rassistischer Vorfall. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2020-01-15 00:00:00

Anti-asiatische Mirkoaggression in der S-Bahn

Zwei Männer sitzen in der S-Bahn in Mitte gut zwei Meter von einem asiatischstämmigen Mann entfernt, als der eine mit Blick auf den asiatischstämmigen Mann seinen Schal über den Mund zieht und zu seinem Begleiter besonders laut und deutlich sagt‚ ob er "es‘ riskieren will.“

Quelle: 
Registerstelle Mitte, Twitter
Datum: 
2020-02-08 00:00:00

Corona-Rassismus im Drogeriemarkt

In einem Drogeriemarkt in der Müllerstraße im Wedding. Eine Kassiererin kassiert sechs Kunden ab, aber als eine asiatische Frau ihr einen Gutschein reicht, öffnet die Kassiererin ihre Schublade und desinfiziert sich demonstrativ die Hände. Als der Ehemann der Frau daraufhin sagte: "Keine Panik, meine Frau war noch nie in China", verfiel die Kassiererin in verlegenes Schweigen.

Quelle: 
Registerstelle Mitte, Amadeu-Antonio-Stiftung, Twitter
Datum: 
2020-02-01 00:00:00

Corona-Rassismus in Mitte

Ein aus einer Bar in Mitte kommender Mann trat an eine asiatisch aussehende Frau heran und sagte zu ihr: „Dich sollte man mit Sagrotan einsprühen!“

Quelle: 
Registerstelle Mitte, Twitter
Datum: 
2020-03-03 00:00:00

Neonazi-Aufkleber des III. Wegs in Mitte

In der Friedrichstraße Ecke Unter den Linden wurden zwei Aufkleber der neonazistischen Kleinpartei "Der III. Weg" gefunden und entfernt, mit denen Antifa-Aufkleber überklebt worden waren.

Quelle: 
Registerstelle Mitte
Datum: 
2020-03-23 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Mitte