Mitte

Register Mitte

Rechte Anti-Antifa-Propaganda vor dem Hauptbahnhof

In der Nähe des Hauptbahnhofs wurden zwei Anti-Antifa-Aufkleber der extrem rechten Kampagne "1 Prozent", die eng mit der extrem rechten "Identitären Bewegung" verbunden ist, entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Registerstelle Berlin-Mitte
Datum: 
2019-09-05 00:00:00

Rassistische Beleidigung am Nordbahnhof in Mitte

Ein 56-jähriger Mann wurde gegen 17.45 Uhr an der Invalidenstraße Ecke Straße Am Nordbahnhof von einem unbekannten Tramfahrer aus der Straßenbahn heraus rassistisch beleidigt.

Quelle: 
Polizeimeldung vom 27.09.2019
Datum: 
2019-09-26 00:00:00

Homophob beleidigt und angegriffen im Tiergarten

Gegen 17 Uhr war ein 54-Jähriger auf seinem Fahrrad im Großen Tiergarten unterwegs, als er von zwei Mitarbeitern des privaten Sicherheitsdienstes der Grünanlage angesprochen und homophob beleidigt wurde. Da die beiden Männer ihre Namen nicht nennen wollten, riss der Radfahrer am Namensschild eines Mitarbeiters, woraufhin er vom Rad gestoßen wurde und stürzte. Die Männer flüchteten noch vor Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten. Der 54-Jährige wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.

Quelle: 
Polizeimeldung vom 27.09.2019, Queer.de vom 27.09.2019
Datum: 
2019-09-26 00:00:00

Antisemitische Beschimpfungen vor einer Synagoge in Mitte

Gegen 17.50 Uhr war ein unbekannter Radfahrer in der Oranienburger Straße in Richtung Tucholskystraße unterwegs, reduzierte in Höhe der Neuen Synagoge Berlin seine Geschwindigkeit, fuhr im Kreis und schrie zweimal laut antisemitische Beschimpfungen in Richtung der Synagoge. Anschließend fuhr der Mann in Richtung Tucholskystraße weg. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt wegen Volksverhetzung.

Quelle: 
Polizeimeldung vom 27.09.2019
Datum: 
2019-09-26 00:00:00

Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe vor der U-Bahnstation Seestraße

Um ca. 07:20 Uhr morgens rief ein ca. 40-50 jähriger Mann vor dem Eingang der U-Bahnstation Seestraße mehrfach lautstark "Sieg Heil" und "Deutschland", wobei er den rechten Arm zum Hitlergruß hob. Auch vom Bahnsteig waren die lauten Rufe noch zu vernehmen. Mehrere Passant*innen liefen ohne Einzuschreiten vorbei.

Quelle: 
Registerstelle Berlin-Mitte
Datum: 
2019-09-21 00:00:00

Rassistische und NS-verherrlichende Schreierei im Wedding

In der Müllerstraße, Ecke Ungarnstraße im Wedding rief ein Mann um 7.40 Uhr am Morgen lautstark und wiederholt auf der Straße "Sieg Heil, ihr dreckigen Ausländer! Ausländer raus!".

Quelle: 
Registerstelle Berlin-Mitte
Datum: 
2019-09-21 00:00:00

Hakenkreuz in der Bibliothek Rechtswissenschaft der HU

In der Bibliothek Rechtswissenschaft der Humboldt Uni wurde eine Hakenkreuz-Schmiererei gefunden, mit dem ein Band der Zeitschrift RDV des Jahrgangs 2006 beschmiert worden war.

Quelle: 
Registerstelle Berlin-Mitte
Datum: 
2019-09-18 00:00:00

LGBTIQ*-feindliche Schmierereien in Mitte

Auf BVG-Plakaten, die Vielfalt in den Geschlechterverhältnissen abbilden, an einer U-Bahn-Baustelle Unter den Linden in Mitte sind LGBTIQ*-feindliche Schmierereien entdeckt worden.

Quelle: 
Registerstelle Berlin-Mitte
Datum: 
2019-09-17 00:00:00

LGBTIQ-feindlicher Angriff in Gesundbrunnen

Ein 47-jähriger Mann wird gegen 22.10 Uhr vor einem Lokal in der Putbusser Straße in Gesundbrunnen von einem 40-jährigen Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt, geschlagen und verletzt.

Quelle: 
ReachOut, Polizei Berlin vom 11.07.2019
Datum: 
2019-02-05 00:00:00

Rassistischer Angriff im Hansaviertel

Ein 46-jähriger Mann, der mit Freunden auf einer Parkbank in der Bartningallee im Hansaviertel sitzt, wird aus einer vorbeigehenden Gruppe heraus rassistisch beleidigt und von einem der Täter ins Gesicht getreten.

Quelle: 
ReachOut, Polizei Berlin vom 11.07.2019
Datum: 
2019-06-29 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Mitte