Marzahn-Hellersdorf

Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2018 erschienen

Einen Tag nach der Europa- bzw. den Kommunalwahlen in verschiedenen Bundesländern und den damit einhergehenden hohen Wahlergebnissen für die extreme Rechte in den verschiedenen europäischen Ländern, sowie in Ostdeutschland als auch hier im Bezirk, erscheint der Demokratiebericht für Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2018.

Extrem rechte Aufkleber am Blumberger Dammn

Am Blumberger Damm wurden diverse Aufkleber mit Bezug zur Corona-Pandemie entdeckt und entfernt. Zum Teil stammen diese aus dem NPD-Umfeld.

Quelle: 
Augenzeug:in / Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-04-12 00:00:00

Diverse extrem rechte Aufkleber am S-Bhf. Marzahn

Im Umfeld der Brücke zwischen dem S-Bahnhof Marzahn und dem Einkaufszentrum Eastgate wurde diverse extrem rechte Aufkleber entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Augenzeug:in / Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-04-12 00:00:00

Aufkleber der Identitären Bewegung in Marzahn-Mitte

An einem Straßenschild an der Kreuzung Stolzenhagener Straße/Raoul-Wallenberg-Straße wurde ein Aufkleber der Identitären Bewegung entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Augenzeug:in / Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-04-09 00:00:00

Neonazistische Aufkleber an Geflüchtetenunterkunft

An der Eingangstür einer Geflüchtetenunterkunft in Marzahn-Nord wurde ein offensichtich demonstrativ angebrachter rassistischer Aufkleber der neonazistischen Partei "Der III. Weg" entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-03-25 00:00:00

Neonazistische Aufkleber in Mahlsdorf

In Mahlsdorf wurden mehrere Aufkleber der neonazistischen Partei "Der III. Weg" entdeckt.

Quelle: 
Augenzeug:in / Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-04-06 00:00:00

April 2020: Magazin "Dunkelziffer Unbekannt" mit Auswertung der Antirassistischen Registerstelle Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2020 erschienen

Am 6. April 2021 erschien die neue Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt". Das Magazin veröffentlicht einmal im Jahr aktuelle Berichte über (extrem) rechte Aktivitäten in Marzahn-Hellersdorf. Zugleich werden zivilgesellschaftliche Akteur:innen vorgestellt und Beispiele für Engagement gegen rechts aufgezeigt.

Jahresauswertung 2020 des Registers Marzahn-Hellersdorf

Die Zahl der gemeldeten Vorfälle ist mit 252 im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um rund 60% (98 Vorfälle) gestiegen. Diese Entwicklung ist in erster Linie Folge des Anstiegs der registrierten Propaganda-Vorfälle, die auch auf eine Stärkung der Melder:innenbasis zurückzuführen ist.

Hakenkreuz-Schmiererei in Hellersdorf-Nord

An einem Mülleimer in der Tangermünder Straße wurde eine Hakenkreuz-Schmiererei entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Bezirksamt / Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-03-24 00:00:00

Rassistischer Angriff gegen Schwangere in Hellersdorf-Süd

In der Erich-Kästner-Straße befand sich eine 33-Jährige gegen 17 Uhr mit ihren beiden Kindern auf dem Heimweg, als sie vermutlich wegen ihrer Hautfarbe von einer Frau angesprochen und fremdenfeindlich beleidigt wurde. Anschließend schlug die Unbekannte der Schwangeren ins Gesicht und gegen den Bauch. Danach entfernte sie sich unerkannt. Die 33-Jährige kam vorsorglich zur ambulanten Untersuchung in ein Krankenhaus. Zu beiden Sachverhalten hat ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: 
Polizeimeldung
Datum: 
2021-03-24 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Marzahn-Hellersdorf