Lichtenberg-Hohenschönhausen

Rassistische Bedrohung in einem Wohnheim

Ein schwarzer geflüchteter Mann wurde im Wohnheim von Bewohner*innen rassistisch beleidigt, angefeindet und bedroht.

Quelle: 
EOTO
Datum: 
2019-08-05 00:00:00

Antisemitische Sachbeschädigung in Lichtenberg Nord

Der Vorfall wurde auf Bitte der Betroffenen anonymisiert.

Quelle: 
RIAS Berlin
Datum: 
2019-08-13 00:00:00

Neonazischriftzug auf jüdischem Plakat in Lichtenberg Nord

Ein Plakat des Jüdischen Filmfestivals Berlin & Brandenburg in der Ruschestraße Ecke Frankfurter Allee wird mit "Combat 18" überschrieben.

Quelle: 
RIAS Berlin
Datum: 
2019-09-15 00:00:00

Rassistische Bedrohung gegen Familie in Karlshorst

Eine Familie wurde in der Karlshorster Gundelfinger Straße im Zeitraum Mai bis August von Nachbar_innen, die klar als Neonazis erkennbar waren, mehrfach rassistisch bedroht. Die Nachbar_innen zeigten zudem den Hitlergruß und riefen „Heil Hitler“. Die betroffene Familie beschloss daraufhin, aus der Straße wegzuziehen.

Quelle: 
Lichtenberer Register
Datum: 
2019-08-31 00:00:00

Neonazi-Aufkleber in Lichtenberg Nord

In der Siegfriedstraße wurden Aufkleber des III. Wegs gefunden und entfernt.

Quelle: 
Initiative "Hass vernichtet"
Datum: 
2019-11-18 00:00:00

Diskriminierende Redebeiträge in der BVV

In mehreren Redebeiträgen bedienten in der BVV Verordnete der AfD rassistische Vorurteile und beschimpften politische Gegner_innen. Der Verordnete Michael Kossler meinte, dass die Berliner Polizei Nachwuchsprobleme hätte, weil an der Akademie viele Bewerber_innen nicht in der Lage wären, ein ordentliches Diktat zu schreiben. Nach Einschätzung des Registers spielte er damit auf migrantische Bewerber_innen an, die er scheinbar als Problem wahrnimmt. In einer weiteren Rede forderte Kossler, Obdachlose in Flüchtlingsunterkünften unterzubringen.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-11-21 00:00:00

"Identitären"-Aufkleber im Weitlingkiez

In der Archenholdstraße wurden Aufkleber der „Identitären“ entdeckt. Sie trugen die Aufschrift „Wehr dich! Es ist dein Land!“.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-11-28 00:00:00

Rechte Bedrohung in Lichtenberg Nord

In der Siegfriedstraße wurde ein Mann von einem Rechten angerempelt und im anschließenden Wortgefecht als „Zecke“ beschimpft.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-11-28 00:00:00

"Identitären"-Aufkleber am Anton-Saefkow-Platz

Am Anton-Saefkow-Platz wurden Aufkleber der „Identären“ gefunden und entfernt. Sie hatten die Aufschrift „Europa Jugend Reconquista“. Die Parole ist ein Bezug auf die christliche Rückeroberung Europas von den Muslimen und rekurriert so auf die rassistische Verschwörungstheorie einer „Islamisierung des Abendlands“.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-11-29 00:00:00

Extrem rechte Aufkleber in Lichtenberg Nord

In der Gotlindestraße Ecke Ruschestraße wurden Aufkleber der extrem rechten Initiative „EinProzent“ gefunden und entfernt. Sie richteten sich gegen die Beobachtung der „Identitären“ durch den Verfassungsschutz.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-11-29 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg-Hohenschönhausen