Lichtenberg-Hohenschönhausen

JN verteilt Flugblätter im Weitlingkiez

Neonazis der Berliner JN stecken rassistische Flugblätter in Briefkästen und unter Auto-Schreibenwischer im Weitlingkiez. Sie mobilisieren damit zu einer Kundgebung am folgenden Tag.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2015-02-20 00:00:00

NPD-Antrag in der BVV

Während der BVV istr lediglich die NPD-Verordnete Manuela Tönhardt mit vier weiteren Neonazis anwesend. Sie stellt für die NPD einen lokalpolitischen Antrag, der geschlossen von allen demokratischen Parteien abgelehnt wird. 

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2015-02-19 00:00:00

Anti-Flüchtlings-Flugblätter in Hohenschönhausen

Im Umfeld des Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen werden Flugblätter in Briefkästen verteilt, die in teilweise rassistischer Sprache darüber informieren, dass ein Flüchtlingsheim in der Lichtenauer Straße geplant ist. Es wird eine Unterschriftensammlung dagegen angekündigt.
Quelle: 
Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz
Datum: 
2015-02-17 00:00:00

"Pro Deutschland"-Flugblätter in Lichtenberg-Mitte

In der Gegend rund um die Sewanstraße stecken Aktivisten von “Pro Deutschland” Postkarten “gegen Asylmissbrauch” in die Anwohnerbriefkästen. 

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2015-02-15 00:00:00

Sachbeschädigung an Gedenksäule in Rummelsburg

In der Nacht zum Sonntag wird am S-Bhf. Rummelsburg die Litfassäule in Gedenken an die Haftanstalt Rummelsburg und die im Nationalsozialismus dort Inhaftierten umgestoßen und beschädigt. 

Quelle: 
Anwohner_in
Datum: 
2015-02-15 00:00:00

"Pro Deutschland"-Flugblätter in Lichtenberg-Nord

Der Kreisverband der rechtspopulistischen Partei “Pro Deutschland” steckt in der Gegend um das Flüchtlingsheim in der Max-Brunnow-Straße Flugblätter, die sich gegen “Asylmissbrauch” richten.
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2015-02-14 00:00:00

Anti-Flüchtlings-Demonstration in Hohenschönhausen

Zum Startpunkt der Anti-Flüchtlings-Demonstration in Hohenschönhausen erscheinen lediglich 20 Personen. Da es Irritationen um die Anmeldung gibt, einigt sich der Organisator mit der Polizei auf eine stationäre Kundgebung, die nach 14 Minuten beendet wird. Eine anschließend stattfindende antirassistische Demonstration wird von mehreren Neonazis aggressiv beschimpft.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2015-02-11 00:00:00

Rassistische Facebook-Beiträge auf der Anti-Flüchtlings-Seite

Die Internetseite “Kein Asylanten- Containerdorf in Falkenberg” veröffentlicht im Januar mehrere Beiträge, die sich gegen Flüchtlinge, ihre Unterkünfte und Unterstützer_innen richten. In Kommentaren unter den Beiträgen kommt es mehrfach zu Morddrohungen gegen Flüchtlinge. 

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2015-01-31 00:00:00

Anti-Flüchtlings-Beiträge auf der "Pro Deutschland"-Facebookseite

Die rechtspopulistische Kleinstpartei “Pro Deutschland” verbreitete über ihre Facebook-Seite mehrfach Beiträge, die sich gegen Flüchtlinge und gegen bezirkliche Funktionsträger richteten. Sie sprachen generalisierend von “Asyl-Wahn” und “Asylbetrügern” und bezeichneten die Wahl der Bezirksbürgermeister-Kandidatin von SPD, CDU und Grünen als “linken Spuk”. 

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2015-01-31 00:00:00

Rassistische Facebook-Beiträge der NPD

Die Lichtenberger NPD nutzt ihre Facebook-Seite im Januar mehrfach, um gegen Muslime und andere Migrant_innen zu hetzen. 

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2015-01-31 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg-Hohenschönhausen