Lichtenberg-Hohenschönhausen

Extrem rechte Flugblätter in Alt Hohenschönhausen

In der Wrietzener Straße wurden Flugblätter eines extrem rechten Web-Projekts in Anwohner_innen-Briefkästen verteilt.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2020-05-03 00:00:00

Antilinke Parole am Tierpark

An einer Hauswand in der Elfriede-Tygör-Straße (Am Tierpark) wurde die Parole „Antifa zerschlagen“ gesprüht.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2020-05-03 00:00:00

Antimuslimische Flugblätter in Neu Hohenschönhausen

Ein Aktivist extrem rechter Organisationen verteilte in Neu Hohenschönhausen Flugblätter mit antimuslimischen Inhalten in Anwohner_innen-Briefkästen.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2020-05-02 00:00:00

"III. Weg"-Plakate in Lichtenberg Mitte

In der Elfriede-Tygör-Straße wurden Plakate der Neonazi-Partei „Der III. Weg“ gefunden und entfernt.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2020-05-02 00:00:00

Antilinker Schriftzug in Rummelsburg

In der Nacht zum 1. Mai wurde an den Zaun eines Wohnhauses in Rummelsburg der Schriftzug "Zecken raus" gesprüht. An dem Haus war zu dieser Zeit ein antirassistisches Transparent mit der Forderung nach sicheren Fluchtwegen aufgehängt.

Quelle: 
Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (MbR)
Datum: 
2020-05-01 00:00:00

Neonazi-Aufkleber in Rummelsburg

Im Umfeld des Betriebsbahnhof Rummelsburg wurden mehrere Aufkleber mit „Anti-Antifa“-Motiven sowie der Schriftzug „Berlin bleibt deutsch“ gefunden.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2020-05-01 00:00:00

"III. Weg"-Aktion am Linke-Büro

Ein Neonazi der Partei „Der III. Weg“ posierte vor dem U-Bhf. Tierpark und vor der Linkspartei-Zentrale mit Flugblättern. Neonazi-Aufkleber wurde an der Tür und an der nahegelenen Haltestelle hinterlassen. Die Flyer verteilten sie in Anwohner_innen-Briefkästen im Umfeld.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2020-05-01 00:00:00

JN-Plakate in Neu Hohenschönhausen

Die Berliner JN klebte am Kino Cinemotion am Prerower Platz Plakate mit der Aufschrift „Kapitalismus tötet – Die Politik der internationalen Finanzeliten durchkreuzen – für eine raumorientierte Volkswirtschaft“ und „1. Mai – Tag der Arbeit – Souveränität statt Globalismus – Einheit statt Klassenkampf“. Sie nahmen damit Bezug auf antisemitische Wirtschafts-Erklärungsmuster die zwischen raffendem und schaffendem Kapital unterscheiden und agitierten gegen demokratische Mitbestimmungsmechanismen der Arbeitnehmer_innenschaft.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2020-05-01 00:00:00

Rassistischer Angriff in Alt-Hohenschönhausen

Ein 34-jähriger Mann wurde gegen 15.15 Uhr in der Gehrenseestraße von einem 51-jährigen Mann rassistisch beleidigt und geschlagen.

Quelle: 
Reachout Berlin
Datum: 
2020-02-01 00:00:00

Neonazi-Aufkleber in Lichtenberg Nord

In der Siegfriedstraße, Fanninger Straße und Gudrunstraße wurden verschiedene Aufkleber des „III. Wegs“ gefunden und entfernt. Sie richteten sich gegen Antfaschist_innen und mobilisierten zu einem Aufmarsch am 1. Mai.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2020-03-31 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg-Hohenschönhausen