Lichtenberg-Hohenschönhausen

Rassistische Aufkleber in Lichtenberg Nord

In der Schulze-Boysen-Straße wurden in diesem Monat mehrfach rassistische Aufklebermotive und Motive der „Identitären“ gefunden und entfernt.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-05-30 00:00:00

Extrem rechter und rechtspopulistischer Europawahlkampf in Lichtenberg

Extrem rechte und rechtspopulistische Parteien nutzten den Europa-Wahlkampf, um in Form von Plakaten teils rassistische und antidemokratische Inhalte zu verbreiten. Mit der AfD, sowie den Neonaziparteien NPD und „Der III. Weg“ konkurrierten im Wahlkampf drei Akteure um Wählerstimmen. Wählbar war darüber hinaus auch „Die Rechte“, die keinen Wahlkampf in Berlin betrieb.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-05-26 00:00:00

Europawahl-Auswertung für den Bezirk Lichtenberg

Extrem rechte und rechtspopulistische Parteien nutzten den Europa-Wahlkampf, um in Form von Plakaten teils rassistische und antidemokratische Inhalte zu verbreiten. Mit der AfD, sowie den Neonaziparteien NPD und „Der III. Weg“ konkurrierten im Wahlkampf drei Akteure um Wählerstimmen. Wählbar war darüber hinaus auch „Die Rechte“, die keinen Wahlkampf in Berlin betrieb. 

Bedrohung gegen Demokratieprojekt

Die Mitarbeiterin eines Demokratieprojekts erhielt einen Brief, der als „Kriegsgefangenenpost“ gekennzeichnet war und sie als „geisteskrank“, „behindert“ bezeichnete und sie „Verbrechen gegen unsere Kinder“ beschuldigte.

Quelle: 
Licht-Blicke
Datum: 
2019-03-05 00:00:00

Rassistischer Angriff gegen Wohnungslosen in Lichtenberg Mitte

Ein wohnungsloser Mann wurde in Lichtenberg Mitte aus rassistischen Gründen von einem Mitarbeiter einer Lebensmittelausgabe beschimpft und der Räume verwiesen. In der Vergangenheit war er bereits mehrfach handgreiflich gegenüber dem Mann geworden. Ein Klärungsversuch mit Vorgesetzten des Mannes erzielte keinen Erfolg.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-04-15 00:00:00

Rassistischer Angriff am U-Bhf. Frankfurter Allee

Am Abend wurde ein Mann am U-Bhf. Frankfurter Allee aus rassistischen Gründen von zwei Männern attackiert und getreten. Er brach aufgrund der Tritte zusammen.

Quelle: 
Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte
Datum: 
2019-04-27 00:00:00

Neonazi-Aufkleber in der Weitlingstraße

In der Weitlingstraße wurden Aufkleber mit der Aufschrift „Merkel muss weg“ und Aufkleber des III. Weg („Gegen Kinderschänder“) gefunden und entfernt.

Quelle: 
Initiative "Hass vernichtet"
Datum: 
2019-05-06 00:00:00

Diskriminierende Anträge und Redebeiträge in der BVV

Einen AfD-Antrag gegen geschlechtergerechte Sprache („Vorrang von Lesbarkeit und Verständlichkeit bei öffentlichen Texten des Bezirksamts“) begründet der Verordnete Uwe Dinda in der BVV u.a. damit, dass es in Deutschland eigentlich kein Problem mit der Gleichberechtigung gebe. Stattdessen lokalisierte er aktuelle Probleme auf Seiten von Eingewanderten aus Ländern mit islamischer Staatsreligion. Er sagte dazu: „Allein das Wort Islam bedeutet Unterwerfung.“ Klassisch wurden dabei Frauenrechte instrumentalisiert, um die üblichen rassistischen Bilder gegen Muslime zu produzieren.

Quelle: 
VdK Berlin
Datum: 
2019-05-16 00:00:00

Neonazi-Aufkleber in Lichtenberg Nord

In der Siegfriedstraße wurden mehrere Aufkleber des III. Weg gefunden, mit der Aufschrift „Europa verteidigen“.

Quelle: 
Initiative "Hass vernichtet"
Datum: 
2019-05-17 00:00:00

Neonazi-Aufkleber auf Wahlplakaten in Lichtenberg Mitte

In der Spittastraße wurden Wahlplakate der Grünen und der Linken mit Aufklebern aus einem Neonaziversand beklebt.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2019-05-23 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg-Hohenschönhausen