Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Zivilpolizei tritt grundlos schwarzen Mann bei Kontrolle

Gegen 21.45 Uhr wurde ein telefonierender schwarzer Mann, der vom Görlitzer Park in die Oppelner Straße ging, von Zivilpolizist*innen angehalten, die ihn kontrollieren wollten. Dabei haben sie ihn getreten, so dass er hinfiel und sich eine kleine Schürfwunde am Ellbogen zuzog.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2019-10-25 00:00:00

Rassistischer Aufkleber beim Edeka in der Singerstraße

Ein rasistischer Aufkleber (Liebe dein Volk) wurde beim Edeka in der Singerstraße / Andreasstr. entfernt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2019-10-30 00:00:00

Rassistische Aufkleber im Ostkreuz-Kiez

36 Aufkleber einer extrem rechten Online-Plattform wurden zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße entfernt. Es waren auch neue Abbildungen dabei gegen die Antifa aus Kandel.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2019-10-28 00:00:00

Rassistische Sticker Nähe Anhalter Bahnhof

Nahe Anhalter Bhf. wurden zwei rassistische Sticker mit Gewehrabbildung entfernt.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2019-10-23 00:00:00

Rassistische Aufkleber im Ostkreuz-Kiez

8 Rassistische Aufkleber einer extrem rechten Online-Plattform wurden im Gebiet zwischen Ostkreuz und Warschauer Str. entfernt.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2019-10-11 00:00:00

Rassistische Aufkleber im Ostkreuz-Kiez

13 Aufkleber einer extrem rechten Online-Plattform wurden zwischen Ostkreuz und Warschauer Str. entfernt.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2019-10-05 00:00:00

"Merkel in den Gulag" - Schmiererei am Heinrichplatz

Eine "Merkel in den Gulag" Schmiererei (mit Hammer und Sichel) wurde am Heinrichplatz (Mariannen-/Ecke Oranienstrasse) an einem Bauzaun entdeckt. Die Schmiererei kann als Steigerung des "Merkel muß weg" - Slogans, der von Rechtspopulisten verwendet wird, wahrgenommen werden.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2019-10-27 00:00:00

WLan-Netzwerk mit dem Namen "Führerbunker" am Mehringdamm

Nahe Friedhof Mehrindamm hat eine Hausbewohnerin in der Nachbarschaft ein WLAN-Netzwerk mit dem Namen "Führerbunker" entdeckt und über einen Aushang zumindest die Mieter*innen im Haus darüber informiert, daß sie dieses Bezeichnung für nicht angemessen hält.

Quelle: 
RIAS - Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus
Datum: 
2019-10-17 00:00:00

Antisemitischer Übergriff

Heute früh kam es vor einem Lokal in der Adalbertstraße in Kreuzberg zu Streitigkeiten zwischen zwei Männern. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 29-Jähriger gegen 6.20 Uhr versucht haben, einen 34-Jährigen zu schlagen und zu treten und ihn dabei antisemitisch beleidigt haben. Während der Sachverhaltsklärung wurde bekannt, dass der alkoholisierte 29-Jährige kurz zuvor das Lokal verlassen musste, da er sich dort bereits antisemitisch geäußert hatte. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt nun wegen Volksverhetzung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr.2482
Datum: 
2019-10-17 00:00:00

Rassistische Beleidigung durch Taxifahrer in der Reichenberger Straße

Auf Höhe Reichenberger Str. 58 hupt ein Auto ein im Weg stehendes Taxi an. Daraufhin öffnet der Taxifahrer das Fenster und ruft: "Scheiß Kanacke, Ausländer raus, Heil Hitler".

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2019-10-19 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg