Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Grußwort vom Register an die Landesdelegierten-Konferenz des VVN/BdA vom 11.11.17

Für das Register war es eine große Ehre, ein Grußwort an die Delegierten des VVN /BdA (Verfolgte des Naziregimes / Bund der Antifaschisten) richten zu dürfen. Wir veröffentlichen hier das Grußwort zur Kenntnis.

Offener Brief bzgl. AfD Kampagne gegen Silvio-Meier-Preis

Wir sind entrüstet über die Ende Oktober/ Anfang November 2017 gestartete Kampagne von der AfD im Berliner Abgeordnetenhaus gegen das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und eine Preisträgerin des diesjährigen Silvio-Meier-Preises, weil sie die kampagne auf Unwahrheiten aufgebaut ist.

Hakenkreuz-Schmiererei in der Colbestraße

In einem Hausdurchgang in der Colbestraße wurde eine NS-verharmlosende Hakenkreuz-Schmiererei und der Tag "Antifabanden töten" entdeckt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2021-03-01 00:00:00

Sozialchauvinismus in der S3

In der S3 schlief eine obdachlose Person. Etwas entfernt saß eine Familie mit zwei Kindern, ca. 8-11 Jahre alt. Die Eltern erklärten den Kindern, daß die Person obdachlos sei, also keine Wohnung hat. Sie hätten ja auch keine Wohnung, weil sie in ihrem eigenen Haus wohnen. Ein Kind fragte: "Ist das ein Penner?" Der Vater antwortete: "Ja, Obdachlose und Penner ist das selbe." Das Gespräch konnte Höhe Warschauer Straße mitverfolgt werden.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2021-02-27 00:00:00

Stickerserie Warschauer / Revaler Straße

In der Warschauer und Revaler Straße wurde eine Stickerserie der rechtsoffenen "Freedom-Parade" entfernt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2021-02-26 00:00:00

Rassistischer Vorfall in der Falckensteinstraße

Zum Schutz der Person wird der Vorfall nicht veröffentlicht.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2021-02-23 00:00:00

Rassistische Diskriminierung im Bürgeramt Yorckstraße

Eine Frau wollte am Tag ihrer Einbürgerung im Bürgeramt Ausweispapiere beantragen. Erst wurde sie abfällig gefragt, ob sie überhaupt Geld hätte, die Papiere zu bezahlen und nachdem sie die Unterschrift leistete, wurde ihr gesagt, daß diese nicht anerkannt würde, weil sie "falsch" sei und ob sie schon immer so unterschrieben habe, sei der Bearbeiterin "scheiß egal" gewesen. Sie sollte so unterschreiben, wie sie es ihr gesagt hatte oder gehen, denn sie wäre keine Künstlerin und das hier kein Gemälde. Die Frau wurde unverrichteter Dinge zum Gehen veranlaßt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-07-07 00:00:00

Rechter Sticker in der Warschauer Straße

An der Warschauer Straße in Höhe des RAW-Geländes wurde ein Sticker der extrem rechten Freedom-Parade entdeckt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2021-02-25 00:00:00

Islamfeindliche Schmiererei in der Eberty-/Straßmannstr.

An der Eberty-/Straßmannstr. wurde eine Schmiererei "ISLAM RAUS" entdeckt. Es ist der gleiche Schriftzug, der bereits in der Weser-, Jung- und Finowstraße entdeckt wurde. Die Schmiererei ist somit Teil einer größeren Serie.

Quelle: 
Partnerschaft für Demokratie Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2021-02-24 00:00:00

Islamfeindliche Schmierei in der Frankfurter Allee

Am Durchgang Kreutziger Straße zur Frankfurter Allee wurde ein Graffiti "ISLAM RAUS" entdeckt. Es ist der gleiche Schriftzug, der bereits in der Weser-, Jung-, Erberty- und Finowstraße entdeckt wurde. Die Schmiererei ist somit Teil einer größeren Serie.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2021-03-01 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg