Treptow-Köpenick

Register Treptow Köpenick

Facebook-Dokumentation August: "NPD Treptow-Köpenick"

Die NPD Treptow-Köpenick veröffentlichte ca. 11 Beiträge auf ihrer Facebook-Seite und erreichte damit ca. 62 Interaktionen. Es beschäftigten sich nur ein Beitrag mit lokalen Themen. Die nur wenigen Beiträge in diesem Monat enthalten vor allem klassische Parteiwerbung, aber auch die Kampagne „Schutzzonen“ wurde weiter vorangetrieben. So beschäftigten sich drei Beiträge mit diesem Thema. In einem Video des parteieigenen Deutsche Stimme Verlags werden Berliner Bahnhöfe als „No-Go-Areas“ bezeichnet und „Asylunterkünfte“ als einer der Gründe für die Notwenidkeit der ‚Schutzzonen‘ genannt.

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2018-08-31 00:00:00

Facebook-Dokumentation Juli: "NPD Treptow-Köpenick"

Die NPD Treptow-Köpenick veröffentlichte ca. 14 Beiträge auf ihrer Facebook-Seite und erreichte damit ca. 108 Interaktionen. Es beschäftigten sich sieben Beiträge mit lokalen Themen. Im Juli startete die NPD-Kampagne „Schutzzonen“. Mehrere Beiträge bewerben die Aktion und dokumentieren Streifen der neonazistischen Bürgerwehr. Inhalt der Kampagne ist es „Schutzzonen“, ausschließlich für Deutsche einzurichten, da angeblich die innere Sicherheit durch „importierte Kriminalität“ bedroht sei. Dazu passend gab es einen Beitrag zur Aktion „Schwarze Kreuze“, bei der Neonazis am 13.

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2018-07-31 00:00:00

NPD-Infostand in der Köpenicker Dammvorstadt

Die NPD führte auf dem Mandrellaplatz einen Infostand durch. Anwesend waren mehrere Neonazis der NPD und JN (Jugendorganisation der NPD).

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2018-07-21 00:00:00

NPD-Infostand in Adlershof

Die NPD führte auf dem Marktplatz Adlershof einen Infostand durch. Anwesend waren mehrere Neonazis der NPD und JN (Jugendorganisation der NPD).

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2018-07-21 00:00:00

NPD-Aufkleber in der Köpenicker Dammvorstadt

In der Bahnhofstr. wurden drei rassistische NPD-Aufkleber entdeckt und entfernt. Sie klebten an einem asiatischem Nagelstudio und einem arabischem Frisör. Ein weiterer Aufkleber, der die "Schutzzonen-Aktion" der NPD bewarb, klebte an einem Mast.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2018-12-05 00:00:00

Facebook-Dokumentation Juni: "NPD Treptow-Köpenick"

Die NPD Treptow-Köpenick veröffentlichte ca. 21 Beiträge auf ihrer Facebook-Seite und erreichte damit ca. 144 Interaktionen. Es beschäftigten sich acht Beiträge mit lokalen Themen. Auf lokaler Ebene versuchte die NPD sich mit ihrem Auftritt neben dem Angerfest in Müggelheim mit Fotos und mehreren Beiträgen zu inszenieren. Außerdem wird in einem Post eine Betroffene rassistischer Gewalt verhöhnt.

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2018-06-30 00:00:00

Aufkleber der extrem rechten 'Identitären Bewegung' in Altglienicke

Am Ausgang des S-Bhf. Altglienicke wurden fünf Aufkleber der extrem rechten Identitären Bewegung entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2018-12-06 00:00:00

Rassistische Aufkleber in Grünau

In der Wassersportallee und der Regattastraße wurden an Briefkästen, Haltestellen und verschiedenen Beschilderungen ca. fünf rassistische Aufkleber entdeckt und entfernt. Die Aufkleber stammten aus einen Onlinehandel eines ehemaligen Blood & Honour Mitglieds.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2018-12-04 00:00:00

Hakenkreuz in Adlershof

An einem Supermarkt in Adlershof wurde ein Hakenkreuz gesprüht. Es wurde außerdem an einer Bushaltestelle auf einem Plakat, das an Anne Frank erinnert, ein Aufkleber der NPD entdeckt.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2018-11-26 00:00:00

Antimuslimische Aussagen in Adlershof

In einem italienischen Restaurant in Adlershof unterhielten sich vier Personen lautstark und gaben dabei diverse rechte Ressentiments zum Besten. So wurde beispielsweise behauptet, dass Muslime in der Zukunft die Regierung stellen würden und dann all jene Menschen töten würden, die sich heute als Linke bezeichnen.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2018-11-03 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Treptow-Köpenick