Steglitz-Zehlendorf

Rassistischer Antrag in der BVV

In der BVV von Steglitz-Zehlendorf stellte die AfD einen Antrag bezüglich der Integration Geflüchteter aus Tschetschenien. Inhaltlich spricht der Antrag eine Warnung vor der möglichen Entstehung von Clanstrukturen sowie der möglichen Störung des sozialen Friedens. Dabei bedient sich die Sprache des Antrags einer Pauschalisierung in Form von Zuschreibung krimineller Eigenschaften, wie es auch die NS-Kriminologie tut. Dies obwohl der Großteil des Antrags aus Zitaten zusammengestellt ist.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2017-07-19 00:00:00

Rassistischer Post auf Facebookseite

Der Bezirksvorsitzende und Abgeordnete der AfD Curio warnte auf seiner Facebookseite vor der Entstehung eines „Asyl-Ghettos“ in Heckeshorn und eines angeblich damit einhergehenden Anstiegs der Kriminalität.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2017-09-29 00:00:00

Abgeordneter warnt vor Islamisierung

Auf seiner Facebookseite warnt der Abgeordnete Andreas Wild (AfD) vor einer Übernahme Deutschlands durch den Islam.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2017-12-06 00:00:00

Antisemitische Pöbelei in Steglitz

Auf der Schloßstraße wurde eine Person während des Fahrradfahrens mehrfach von einem Mann mit den Worten "Mach dein Licht an, du Jude" sowie "Du scheiß Jude" beschimpft.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2017-12-07 00:00:00

Antisemitisches Flugblatt in der U-Bahn

In einem Wagen der U-Bahnlinie U9 Richtung Steglitz auf einer Glaswand mit Tesafilm ein DIN A4-Blatt mit verschwörungsmythologischen Inhalten angebracht. Unter anderem wurde dazu aufgefordert, Begriffe wie "Ernst Zündel", "6000000" oder "Protokolle der Weisen von Zion" in die Google- und YouTube-Suchen einzugeben, wohl mit dem Wissen, dass auf diese Weise antisemitische verschwörungstheoretische und Shoa-leugnende Inhalte gefunden werden.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2017-08-25 00:00:00

Schmierei im U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz

Auf der Zwischenebene des U-Bahnhofs Walther-Schreiber-Platz wurden insgesamt vier Säulen auf Deutsch und Arabisch beschmiert. Auf einer steht dabei: "SYR 02 [auf arabisch: Du hast meinen Hund gefickt] Jeder, sogar Hitler hätte lieber 6000000 Arbeitssklaven statt 6000000 Leichen! Der Holocaust ist LÜGE".

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2017-11-23 00:00:00

Aufkleber der Identitären Bewegung

In Zehlendorf wurde ein Aufkleber der sog. Identitären Bewegung „Heimatverliebt“ entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2017-11-17 00:00:00

Rechter Aufkleber Dahlem Dorf

In der Nähe vom U-Bahnhof Dahlem Dorf auf der Höhe Archivstraße wurde ein Aufkleber der rechten Ein-Prozentkampagne entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2017-12-08 00:00:00

Hakenkreuz im U-Bahnhof

Im U-Bahnhofbereich Rathaus Steglitz wurde ein Hakenkreuz entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2017-11-17 00:00:00

Schmiererei an Bushaltestelle nahe Zehlendorf-Eiche

An einer Bushaltestelle nahe Zehlendorf-Eiche wurde ein Edding-Graffito mit der „AfD Zone“ sowie ein Aufkleber mit der Aufschrift „LVE NZS“ entdeckt und entfernt. Die Aufschrift „LVE NZS“ bedient sich einem Trend der derzeitigen Jugendsprache Buchstaben wegzulassen, d.h. sie bedeutet in diesem Fall „Love Nazis“.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2017-11-03 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Steglitz-Zehlendorf